Deutsch English
House of History
122033

Geschenk-Fotoalbum an die Blutordensträgerin HILDE GÖßL (Hildegard Grenwelge) anlässlich des Kreistag der NSDAP in Ludwigshafen vom 15.-17.7.1938

Graues Album mit braunen Leinenrücken mit entsprechender in Gold geprägter Aufschrift

, Portraitfoto von Gößl mit dem Tagungsabzeichen zum Kreistag 1938, Fotos von reich geschmückten Innenstadt, Kreis- und Gauleiter holten am Ludwigshafener Bahnhof die 117 Ehrengäste (zum Tode verurteilte fürhr Mitglieder aus Österreich), die Bevlkerung begrüßt die Gäste aus Österreich / aus der Ostmark, gemeinsames Mittagessen in der Bahnhofwitschaft, Abholung der Gauleiter der Ostmark vom Mannheimer Flugplatz, dann Fahrt nach Ludwigshafen, großer Empfangim Rathaus mit Ehrentrunk, Ansprache des Kreisleiters Karl Kleemann und des Oberbürgermeisters Dr. Erich Peter Stolleis, Besichtigung des Werkes Oppau der IG Farben, Ansprache des Betriesführer Dr. Wurster, Rundgang durch die verschiedenen Werkshallen, die ehemaligen Gauleiter Franz Hofer (Alpenfestung) und Rintelen besichtigen ebenfalls das Werk, gemeinsames Frühstück im "Roten Ochsen" im IG Farben Werk, gemeinsame Aufnahmen/Gruppenfotos, Besichtigung der Mustersiedlung in Fußgönheim, Begrüßung und Mittagessen im Pfalzbau in Ludwigshafen, Dampferfahrt auf dem Rhein, an Bord sorgt eine Kapeller der Hitlerjugend für Stimmung, Festkonzert der Wiener Philharmoniker, Besuch der Versuchsstation Limburgerhof der IG-Farben (Pflanzenzucht), Reichswirtschaftsminister Dr. Funk spricht in der Hindenburg-Halle, HJ-Kundgebung mit Ansprache des Gauleiters Dr. Friedrich Rainer, große Führerkundgebung mit Gauleiter Josef Bürckel, Kundgebung vor der Hindenburghalle Ansprache des Gauleiters Hofer, Reichsstatthalter Dr. Arthur Seyß-Inquart kommt am Mannheimer Flugplatz an, Seyß-Inquart schreitet die Ehrenformation ab, Aufmarsch der Hitlerjugend mit Fahnenträgern, großer Aufmarsch der Verbände vor Gauleiter Bürckel und weiteren hohen Gästen...


Das Album (23,5 x 30,5 cm) enthält ca. 180 Fotos in verschiedenen Formaten

Hilde Gößl war eine von nur 16 Trägerinnen des Blutordens und war auf Grund ihrer Zugehörigkeit zur NSDAP zum Tode verurteilt
3500,00 €
Suche im Katalog
Login
Warenkorb